Häufige Fragen - Alle FAQs

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie aus

FAQs durchsuchen

Wenn Sie Hilfe benötigen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns direkt unter der Telefonnummer 0041 (0) 44 420 10 10 oder per E-Mail.

Wenn Sie den Speicherplatz Ihres Webhosting ausgelastet haben, können Sie jederzeit ein Upgrade vornehmen lassen. Treten Sie hierfür mit uns in Kontakt. Sehr gerne erörtern wir Ihnen die Upgrade-Optionen.

Aktuell verfügen alle unsere Webhosting Angebote über die PHP Versionen 5.6 und 7.1.x. Da für uns die Sicherheit und Qualität oberste Priorität hat, bieten wir lediglich PHP Versionen an welche als sicher gelten und mit Updates aktualisiert werden können.

Wenn Sie das Datenblatt, welches wir Ihnen bei der Eröffnung des Webhostings ausgehändigt haben nicht mehr finden können, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Sehr gerne werden wir Ihnen dieses nochmals zukommen lassen.

Ja, wir erstellen täglich Backups. Beachten Sie jedoch das ein serverseitiges Einspielen eines Backups gemäss Aufwand in Rechnung gestellt werden muss. Daher empfehlen wir Ihnen jeweils vor eigenständigen Änderungen wie beispielsweise Updates ein komplettes Backup Ihrer Website zu erstellen.

Für das Erstellen von Backups empfehlen wir das Tool MySQLDumper. Unter folgendem Link können sich Sie den MySQLDumper kostenlos downloaden und finden dort ebenfalls alle notwendigen Informationen um selbstständig ein Backup erstellen zu können.

1. Loggen Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Plesk ein.

2. Klicken rechts auf "Datenbanken".

3. Klicken Sie auf den Reiter "Datenbank hinzufügen".

4. Tragen Sie den gewünschten Namen unter "Datenbankname" ein.

5. Ordnen Sie die neue Datenbank unter "Zugehörige Website" der gewünschten Domain zu.

6. Erstellen Sie unter "Datenbankbenutzername" den gewünschten Benutzernamen.

7. Tragen Sie das gewünschte Passwort ein welches unsere Sicherheitsbestimmungen erfüllt oder klicken Sie auf generieren. Mit "Anzeigen" können Sie sich das Passwort anzeigen lassen.

8. Klicken Sie auf "Ok".

Selbstverständlich. Unter folgendem Link finden Sie unsere komplette Preisliste. Auf Wunsch registrieren wir für Sie innerhalb von Minuten Ihre gewünschte Domain und das zu sehr günstigen Konditionen. Beispielsweise erhalten Sie bei uns eine .ch Domain bereits ab CHF 10.70 zzgl. MwSt. pro Jahr.

Natürlich. Wir benötigen hierfür lediglich den Auth-Code der Domain und bereits in Kürze können auch Sie von unseren günstigen Domainpreisen profitieren. Denn Auth-Code für die Domain erhalten Sie in der Regel vom Anbieter der zum aktuellen Zeitpunkt Ihre Domain verwaltet.

1. Loggen Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Plesk ein.

2. Klicken Sie oben auf den Reiter "Domain hinzufügen".

3. Tragen Sie die gewünschte Domain welche in Ihrem Besitz ist unter "Domainname" ein, nehmen Sie die anschliessend die restlichen Einstellungen vor und klicken dann auf "Ok".

1. Loggen Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Plesk ein.

2. Klicken Sie oben auf den Reiter "Subdomain hinzufügen".

3. Tragen Sie die gewünschte Subdomain ein.

4. Wählen Sie unter "Übergeordnete Domain" diejenige Domain aus, für welche Sie eine Subdomain erstellen möchten.

5. Tragen Sie unter "Dokumentenstamm den gewünschten Pfad für die neue Domain ein. Dieser Pfad ist der Ordner, in dem Sie die Inhalte für diese Subdomain mittels FTP hochladen und veröffentlichen.

6. Klicken Sie anschliessend auf "Ok".

1. Loggen Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Plesk ein.

2. Klicken Sie oben auf den Reiter "Domain- Alias hinzufügen".

3. Tragen Sie die gewünschte Alias unter "Domain-Alias-Name" ein.

4. Wählen Sie unter "für die Domain" diejenige Domain aus, für welche Sie den Alias-Namen erstellen möchten.

5. Nehmen Sie unter "Einstellungen" Ihre persönlichen Einstellungen vor.

6. Klicken Sie anschliessend auf "Ok".

Das POP3-Protokoll ist ein Standardprotokoll im Internet. Es ermöglicht Ihnen, Ihre E-Mail vom Server zu holen und sie danach zu löschen, oder aber sie dort für eine bestimmte Zeit liegen zu lassen. Der POP3-Zugriff ist schnell und unkompliziert, aber nicht so flexibel wie per IMAP.

Das IMAP-Protokoll erlaubt es im Unterschied zu POP3, E-Mails auf dem Server selbst zu lesen, zu speichern und zu ordnen. Damit sind Sie in Sachen Mail unabhängig von Ihrem Standort oder Ihrem E-Mail Client.

Das Webmail können Sie von überall her mit dem Browser aufrufen. Wählen Sie dafür http://webmail.IHREDOMAIN.CH oder wenn Sie ein SSL Zertifikat nutzen https://webmail.IHREDOMAIN.CH und geben dort Ihre E-Mail Adresse und das dazugehörende Passwort ein.

Wenn Sie für Ihren Newsletter-Versand keinen professionellen Anbieter nutzen wie beispielsweise CleverReach, MailChimp oder Freshmail, so treten Sie bitte vorher mit uns in Kontakt. Wird werden dann gemeinsam mit Ihnen klären ob sich Ihre aktuelles Webhosting für Ihr Vorhaben eignet, oder ob Sie auf einen externen Anbieter im Bereich E-Mail Kampagnen zurückgreifen sollten.

FTP

Ein sehr bewährter und kostenloser FTP-Client ist FileZilla. Dieser FTP-Client können Sie für Windows wie auch für den Mac nutzen. Wenn Sie mit Mac arbeiten und der FTP-Client auch etwas kosten darf, so empfehlen wir Ihnen den FTP-Client Transmit.

Um die Files auf den Server laden zu können benötigen Sie einen FTP-Client (siehe oben). Folgende Angaben müssen beim FTP-Client für die Verbindung angegeben werden: Host/Server (Domain oder IP-Adresse Ihres Accounts), Login und Passwort.

Bitte prüfen Sie ob noch die ursprüngliche index.html vorhanden ist und löschen Sie diese.

1. Logen Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Plesk ein.

2. Klicken Sie auf "FTP-Zugang".

3. Klicken Sie auf den Reiter "FTP-Konto hinzufügen".

4. Tragen Sie den gewünschten Namen unter "FTP-Kontoname" ein.

5. Wählen Sie das gewünschte Verzeichnis aus, auf welches dieser Account Zugriff haben soll. Wenn Sie möchten das dieser Account einen kompletten Zugriff erhält, so belassen Sie "/".

6. Tragen Sie das gewünschte Passwort ein welches unsere Sicherheitsbestimmungen erfüllt oder klicken Sie auf generieren. Mit "Anzeigen" können Sie sich das Passwort anzeigen lassen.

7. Klicken Sie auf "Ok".

1. Logen Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Plesk ein.

2. Klicken Sie auf "FTP-Zugang".

3. Klicken Sie auf das gewünschte FTP-Konto.

4. Tragen Sie das gewünschte Passwort ein welches unsere Sicherheitsbestimmungen erfüllt oder klicken Sie auf generieren. Mit "Anzeigen" können Sie sich das Passwort anzeigen lassen.

5. Klicken Sie auf "Ok".

Allfällige Störungen, bevorstehende Wartungsarbeiten oder Neustarts der Server-Systeme werden unsererseits jeweils über Twitter kommuniziert. Sie können die Meldungen über folgenden Link einsehen. 

Wenn Sie selbst über einen Twitter Account verfügen sollten, so empfehlen wir Ihnen unseren Account zu abonnieren. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür das wir allfällige Störungen erst veröffentlichen, wenn diese mindestens 15 Minuten andauern und es uns leider nicht möglich ist, auf direkte E-Mail in diesem Zusammenhang zu antworten.

Wartungsarbeiten nehmen wir in der Regel früh Morgens oder gegen den späteren Abend vor. Dadurch ist garantiert das wir den Tagesbetrieb unserer Kundinnen und Kunden so wenig wie möglich tangieren. In Ausnahmefällen, beispielsweise bei Störungen kann es jedoch vorkommen das die Arbeiten unabhängig von der Uhrzeit durchgeführt werden müssen.

Selbstverständlich. Sie finden unsere SSL Zertifikate unter folgendem Link.

Ja. Alle unsere Webhosting Angebote haben auch das Let's Encrypt SSL Zertifikat inklusive und kann bei Bedarf direkt durch Sie aktiviert werden.

Wir persönlichen raten bei Onlineshops wie auch sonstigen kommerziellen Websites, ein SSL Zertifikat zu wählen welches auf Sie oder Ihr Unternehmen ausgestellt wird. Dies steigert die Seriosität. Das Let's Encrypt SSL Zertifikat erachten wir als sinnvolle Verschlüsselung für kleine und private Websites. Auch einzelne Browser erachten diese Form der Verschlüsselung als unsicher an und geben entsprechende Warnungen heraus.

Diese Ausstellung und anschliessende Installation des SSL Zertifikat übernehmen wir für Sie und ist mit keinen weiteren Kosten verbunden. Falls gewünscht aktivieren wir auch die Verschlüsslung in Ihrem Webshop oder Content Management System.

Wenn Sie Ihr Webhosting nicht mehr benötigen sollten, so ist dieses mindestens 30 Tage vor Ablauf der Laufzeit schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg zu kündigen. Bleibt die Kündigung aus oder wird diese nicht fristgerecht eingereicht, verlängert sich das Webhosting automatisch um ein weiteres Jahr. Kündigungen werden unsererseits nach Erhalt, innerhalb eines Werktages per E-Mail bestätigt.

Wenn Sie Ihre Domain nicht mehr benötigen sollten, so ist diese mindestens 30 Tage vor Ablauf der Laufzeit schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg zu kündigen. Bleibt die Kündigung aus oder wird diese nicht fristgerecht eingereicht, verlängert sich die Laufzeit der Domain automatisch um ein weiteres Jahr. Kündigungen werden unsererseits nach Erhalt, innerhalb eines Werktages per E-Mail bestätigt.

Wenn Sie Ihr SSL Zertifikat nicht mehr benötigen sollten, so ist dieses mindestens 30 Tage vor Ablauf der Laufzeit schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg zu kündigen. Bleibt die Kündigung aus oder wird diese nicht fristgerecht eingereicht, verlängert sich die Laufzeit des SSL Zertifikat automatisch um ein weiteres Jahr, respektive 2 oder 3 Jahre je nach ursprünglich gebuchter Laufzeit. Kündigungen werden unsererseits nach Erhalt, innerhalb eines Werktages per E-Mail bestätigt.

Ohne unsere Zustimmung ist das leider nicht möglich. Wenn Sie jedoch gerne ein eigenes Webhosting für Ihre Kundinnen und Kunden anbieten möchten, so treten Sie bitte mit uns Kontakt. Sehr gerne werden wir Ihnen unser Reseller Angebot näher erläutern.

Unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Webhosting können Sie jederzeit unter folgendem Link einsehen.


Wenn Sie feststellen das Ihre Website durch Schadcode infiziert wurde oder durch uns darüber informiert wurden, nehmen Sie im ersten Schritt die Website offline. Dadurch ist garantiert das keine Seitenbesucherinnen und Seitenbesucher durch den Schadcode geschädigt werden können.

Im zweiten Schritt gilt es den Schadcode von der Website zu entfernen und wenn möglich auch die Schwachstelle zu eruieren. Sollte der Angriff zu gross sein, ist unter Umständen das Einspielen eines früheren Backups noch die einzige Möglichkeit die Website zu bereinigen. Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen zudem jeweils die neuesten Updates Ihres System-Herstellers einzuspielen und bei Software welche nicht mehr weiterentwickelt wird abzusehen und auf ein Produkt zu setzen welches eine aktive Weiterentwicklung garantiert.

Technologien

Zusammen Grosses bewirken

  • Anschrift
    Templatestore Lynn
    Vogelsangstrasse 13
    8618 Oetwil am See

    +41 (0)44 420 10 10
     
  • E-Mail
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Follow

Twitter