AGB Allgemein

Vorwort

Eine vertrauenswürdige Partnerschaft mit unseren Kundinnen und Kunden ist uns sehr wichtig. Deshalb achten wir auch bei unseren AGB’s auf eine klar verständliche Formulierung. Sollten sich dennoch offene Fragen ergeben, so zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Veilchen

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für sämtliche Leistungen von Templatestore Lynn (nachfolgend "Templatestore" genannt) als Online Agentur. Dazu gehören die Bereiche Grafikdesign, Webdesign, Website Betreuung und Website Support.

Von den AGB abweichende individuelle schriftliche Vereinbarungen der Parteien gehen den AGB im Einzelfall vor.

AGB des Kunden, die mit diesen AGB im Widerspruch stehen, gelten nur, wenn sich Templatestore schriftlich damit einverstanden erklärt.

Templatestore behält sich vor, in zukünftigen Verträgen die AGB den veränderten Verhältnissen anzupassen.

Sofern externe Leistungen wie beispielsweise Plugins, Print-Aufträge  Gegenstand des Vertragsverhältnisses sind, gelten ergänzend die Vergabebedingungen der zuständigen Anbieters als integrierende Vertragsbestimmungen.

2. Preise und Zahlungsbedingungen

2.1 Beratung

Das Beratungsgespräch zwischen Templatestore und dem Kunden ist unverbindlich und auch mit keinerlei Kosten verbunden. Templatestore ist seit der Gründung ein reines Online Unternehmen. Kundenempfang und Kundenbesuche sind daher nicht möglich. Der Vorteil für den Kunden dabei ist, dass die Preise dadurch so tief wie möglich gehalten werden können und die Beratung und die weitere Kommunikation per Telefon, E-Mail, LiveChat und WhatsApp zu 100% gewährleistet ist.

2.2 Unverbindliches Angebot (Offerte)

Offerten sind für beide Parteien unverbindlich und haben grundsätzlich eine Gültigkeit von 14 Tagen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Die Preise in den Offerten verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Offerte wird durch die Auftragsbestätigung vor Auftragsbeginn in einen Vertrag umgewandelt.

2.3 Rechnung

Rechnungen werden jeweils nach Übergabe des Auftrags erstellt und elektronisch dem Kunden zugesandt. Bei Terminverschiebungen seitens des Kunden kann Templatestore Zwischenrechnungen erstellen. Bei grossen Projekten wie einem Relaunch oder Webdesign wird vor Projektbeginn eine Anzahlung in Höhe von 50% des Gesamtbetrages fällig. Die Schlusszahlung über die restlichen 50% erfolgt vor Übergabe des Projektes an den Kunden. Alle anderen Leistungen wie beispielsweise Grafikdesign, Updates oder sonstige Auftragsarbeiten werden jeweils im Voraus vollständig in Rechnung gestellt.

2.4 Zahlungskonditionen

Der Kunde ist verpflichtet, den vereinbarten Preis innert 14 Tagen nach Fakturadatum zu bezahlen, sofern nicht anders vereinbart.

Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Templatestore berechtigt, die Inanspruchnahme der nicht bezahlten Leistungen und aller sonstigen Leistungen zu unterbinden sowie pro Mahnung eine Mahngebühr zu erheben.

1. Mahnung: CHF 10.00
2. Mahnung: CHF 25.00
3. Mahnung / Betreibung: CHF 100.00

Templatestore behält sich vor, Angebote und Preise jederzeit den veränderten Verhältnissen anzupassen.

Die Rechnung wird elektronisch versendet. Bei Zustellungswunsch per Post ist Templatestore berechtigt, eine angemessene Bearbeitungsgebühr zu verrechnen.

Der Kunde darf Zahlungen wegen Beanstandungen, Ansprüchen oder von Templatestore nicht schriftlich anerkannten Gegenforderungen weder zurückbehalten noch gegen verrechnen noch kürzen.

2.5 Auftragsstornierung

Entschliesst sich der Kunde zu einer Annullierung des laufenden Auftrages, welcher zustande kommt, sobald Templatestore die Auftragsbestätigung per E-Mail an den Kunden versandt hat, so sind nebst einer Administrationsgebühr in Höhe von CHF 171.00 zzgl. MwSt, sämtliche Aufwände welche Templatestore bis zum Zeitpunkt der Annullierung vorgenommen hat zu bezahlen.

2.6 Beenden laufender Verträge

Entschliesst sich der Kunde einen oder mehrere laufende Verträge wie beispielsweise solche, welche in den Bereich der Shop Betreuung fallen, frühzeitig zu beenden, so hat der Kunde kein Anspruch auf eine Auszahlung oder Gutschrift über den Restbetrag. Sämtliche von Templatestore offerierten Verträge, haben eine fixe Laufzeit, welche dem Kunden vor Vertragsschluss mitgeteilt wird und auf jeder Monatsrechnung ersichtlich ist.

3. Rechte und Pflichten des Kunden

3.1 Mitwirkungspflicht

Der Kunde verpflichtet sich, aktiv an der Ausarbeitung und Fertigstellung des eigenen Projektes zu beteiligen. Ist der Kunde aus irgendwelchen Gründen (zB. Termine, Urlaub, Geschäftsreise, Krankheit, etc.) nicht dazu in der Lage, so hat der Kunde Templatestore eine andere Ansprechperson für dieses Projekt zu stellen. Kann der Kunde auch dieser Verpflichtung nicht nachkommen, so ist Templatestore dazu berechtigt das Projekt ganz oder teilweise zu stornieren und dem Kunden den bisherigen Aufwand in Rechnung zu stellen. Dies liegt im alleinigen Ermessen von Templatestore.

3.2 Änderung des laufenden Auftrag

Der Kunde ist während eines laufenden Auftrages jederzeit dazu berechtigt diesen durch zusätzliche Anpassungen zu ergänzen. Dienstleistungen welche nicht vorab in der Offerte festgehalten wurden oder wenn das Screendesign oder Elemente davon durch den Kunden abgenommen wurde, gelten als zusätzliche Positionen und werden gemäss Stundenansatz dem Kunden separat in Rechnung gestellt.

3.3 Copyright

Templatestore geht davon aus, dass jegliches Material welches durch den Kunden zur Verfügung gestellt wird, für das Projekt genutzt werden darf. Templatestore lehnt jegliche Forderungen Dritter ab, sollte der Kunde Material zur Verfügung gestellt haben, worüber er nicht die Urheberrechte besitzt.

4. Rechte und Pflichten von Templatestore

4.1 Sorgfaltspflicht

Templatestore verpflichtet sich bei sämtlichen Arbeiten zu einer professionellen Leistungserbringung gegenüber dem Kunden.

4.2 Mängelrüge

Der Kunde hat allfällige Reklamationen unverzüglich, jedenfalls jedoch innerhalb von sieben Tagen nach Abgabe des Projektes durch Templatestore schriftlich geltend zu machen und zu begründen. Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Reklamationen steht dem Kunden nur das Recht auf kostenfreie Verbesserung oder Austausch der Leistung durch Templatestore zu. Bei gerechtfertigter Mängelrüge werden die Mängel in angemessener Frist behoben, wobei der Kunde Templatestore alle zur Untersuchung und Mängelbehebung erforderlichen Massnahmen ermöglicht. Mängel welche durch das Webhosting, den Internet-Provider oder durch das eingesetzte System oder durch das unsachgemässe handeln Dritter ausgelöst werden, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

4.3 Eigentums- / und Urheberrecht

Der Kunde erwirbt die urheberrechtlichen Verwertungsrechte an Design, Foto und Text. Sämtliche Kopierrechte gehen an den Kunden über. Ausgenommen davon sind Module, Erweiterungen, Scripte oder sonstige Lizenzen. In diesem Falle gehen lediglich die Nutzungsrechte an den Kunden über. Äussert der Kunde den Wunsch diese Rechte kaufen zu wollen, so werden diese anfallenden Kosten zusätzlich berechnet.

4.4 Haftungsausschluss

Templatestore übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden aufgrund technischer Probleme, Serverausfall, Datenverlust, Übertragungsfehler, Bugs in Software und Plugins, einer fehlerhaften Konfiguration oder sonstiger Gründe, welche sich nicht im Einflussbereich von Templatestore befinden, und haftet in keinem Fall für entgangenen Gewinn, entgangenen Nutzen oder für andere mittelbare oder indirekte Schäden irgendwelcher Art. Eine allfällige Haftung von Templatestore ist daher ausgeschlossen.

4.5 Terminverzug durch Templatestore

Frist- und Terminabsprachen sind schriftlich festzuhalten bzw. zu bestätigen. Templatestore bemüht sich die vereinbarten Termine einzuhalten. Die Nichteinhaltung der Termine berechtigt den Kunden allerdings erst dann zur Geltendmachung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte, wenn er Templatestore eine angemessene, mindestens aber 14 Tage dauernde Nachfrist gewährt hat. Diese Frist beginnt mit dem Zugang eines Mahnschreibens an Templatestore.

4.6 Werbung

Templatestore ist es freigestellt, falls keine andere schriftliche Vereinbarung getroffen wurde, Referenzen zu veröffentlichen oder Dritten vorzustellen. Im Impressum oder Footer jedes Designs welches durch Templatestore realisiert wurde, ist ein Link auf die Website von Templatestore ersichtlich. Der Kunde ist nicht dazu berechtigt, diese Hinweise ohne schriftliche Zustimmung von Templatestore zu verändern, an anderer Stelle zu platzieren oder zu entfernen.

4.7 Newsletter

Templatestore sendet den eigenen Kundinnen und Kunden, so wie denjenigen  Personen die sich selbstständig für den Newsletter von Templatestore angemeldet haben, in unregelmässigen Abständen News, Tipps, Aktionen und allfällige Vorankündigungen (Wartungsarbeiten, Urlaub, etc.) mittels Newsletter zu. Dabei setzt Templatestore ausschliesslich auf professionelle E-Mail Marketing Lösungen, welche auch den Datenschutz und die Privatsphäre jedes einzelnen respektieren. Eine Abmeldung ist innerhalb jedes Newsletter möglich. Mehr dazu findet sich auch in den Datenschutzbestimmungen von Templatestore.

5. Support

5.1 Supportlaufzeit

Die Supportverträge werden, wenn nicht anderes vereinbart für jeweils ein Jahr mit Templatestore abgeschlossen und gelten jeweils für eine Software inkl. allfälligen Subshops derselben Software. Nach Ablauf des Jahres findet keine automatische Verlängerung statt.

5.2 Zahlung

Die Zahlung für den Supportvertrag erfolgt monatlich. Bei Zahlungsverzug durch den Kunden ist Templatestore dazu berechtigt die Supportleistungen bis zur Begleichung der Rechnungsausstände einzustellen und falls notwendig die komplette Jahreszahlung einzufordern.

Benötigt der Kunde einen Supportvertrag während einer aktiven Laufzeit nicht mehr, bleibt die Restlaufzeit davon unberührt. Eine Differenzauszahlung ist daher ausgeschlossen.

5.3 Supportvertrag Upgrade

Ein Upgrade auf einen höheren Supportvertrag ist jederzeit möglich. Mit dem Upgrade auf einen höheren Supportvertrag beginnt automatisch eine neue Laufzeit über 12 Monate. Eine allfällige Restlaufzeit aus dem bisherigen Supportvertrag, wird selbstverständlich bei der ersten Monatszahlung des neuen Supportvertrages zum Abzug gebracht. Ein Downgrade ist erst nach Ablauf des Vertragsjahres möglich.

5.4 Support Rabatt

Der gewährte Rabatt innerhalb eines Supportvertrages kommt bei Dienstleistungen von Templatestore zum Abzug. Vom Rabatt ausgenommen sind Lizenzen jeglicher Art, Domains, Webhosting, SSL Zertifikate, Grafiken im Abo, WordPress Update Service, Shop Betreuung Pakete, SEO Texte, Bilder Lizenzen, Übersetzungen in alle Sprachen, Plugins, andere Rabatte, so wie Bearbeitungs- und Mahngebühren.

5.5 Vom Support ausgeschlossen

Ausgeschlossen vom Supportvertrag sind unter anderem Fragen zu CSS, HTML, PHP, JavaScript, selbständigen Updates, Einkaufswelten in Shopware, Importe mittels CSV oder ähnlichen Dateien und SEO, Onlineschulungen, sowie individuelle Anpassungen und der direkte Aufbau der Webpräsenz durch uns. Dafür sind Grundkenntnisse erforderlich, welche nicht im Rahmen eines Supportvertrages weitergegeben werden können. Ebenfalls ausgeschlossen sind, Fragen zu Systemen und Erweiterungen / Plugins, welche nicht durch Templatestore selbst angeboten werden. Diese Leistungen können im Zuge eines Auftrages gesondert offeriert werden.

5.6 Telefonsupport

Der Telefonsupport der im Rahmen des Suportvertrag Enterprise, Enterprise+; Enterprise++ und Ultimate angeboten wird, ist kein Ersatz für eine Onlineschulung. Daher ist Templatestore dazu berechtigt, dem Kunden eine Schulung zu empfehlen, sollte Templatestore der Meinung sein, dass hier eine Schulung sinnvoller wäre. Zudem werden per Telefon keine Fragen zu CSS, HTML, PHP, JavaScript, selbständigen Updates und SEO, sowie individuelle Anpassungen supportet. Dafür sind Grundkenntnisse erforderlich, welche nicht im Rahmen eines Supportvertrages weitergegeben werden können. Ebenfalls ausgeschlossen sind, Fragen zu Systemen und Erweiterungen / Plugins, welche nicht durch Templatestore selbst angeboten werden.

5.7 Telefonsupport Service-Level-Window

Auch beim Telefonsupport gilt das Service-Level-Window gemäss Supportvertrag. Templatestore ist daher dazu berechtigt, bei komplexeren Anfragen oder Anfragen die mehr Zeit in Anspruch nehmen auf das Service-Level-Window zu verweisen und das Anliegen des Kunden innerhalb dieses Zeitfensters zu bearbeiten.

5.8 Telefonsupport nicht besetzt

Es kann hin und wieder vorkommen, dass die Telefonleitung besetzt ist, oder ein Supportanruf durch uns aufgrund eines Kundennotfalls nicht angenommen werden kann. In diesem Moment kann der Kunde seine Anfrage per E-Mail an Templatestore richten, oder zu einem späteren Zeitpunkt nochmals anrufen. Bei nicht Erreichbarkeit können durch den Kunden keinerlei Ansprüche geltend gemacht werden. Kunden mit einem Support Enterprise+, Enterprise++ und Ultimate Supportvertrag können in solchen Momenten auch den Callback Service in Anspruch nehmen.

5.9 Technischer Support

Wird für die Behebung des Fehlers oder der Störung durch Templatestore ein aktives Handeln auf der Webpräsenz des Kunden notwendig, so wird dieser Aufwand gemäss dem Stundenansatz von Templatestore und abzüglich dem Supportrabatt abgerechnet.

5.10 Support Ablehnung

Templatestore ist dazu berechtigt, dass Abschliessen eines Supportvertrages zu verweigern, wenn die Voraussetzungen für einen professionellen Support-Service nicht gegeben sind. Das kann unter anderem eine veraltete Software seitens des Kunden sein, eine instabile Serverumgebung, ein unkooperativer Drittanbieter, die Verweigerung, Templatestore die notwendigen Daten für einen professionellen Support zur Verfügung zu stellen.

6. Update Service

Templatestore nimmt auf Wunsch des Kunden die Aktualisierung des CMS oder Shop-System vor. Templatestore supportet keine Erweiterungen, Plugins oder sonstige Modifikationen welche kein Standard des eingesetzten Systems sind oder im Falle von Shopware im Store der shopware AG vorhanden sind. Zudem ist Templatestore dazu berechtigt, die Installation, so wie auch die Aktualisierung einzelner Plugins abzulehnen, wenn es erfahrungsgemäss mit diesen Plugins und oder dem jeweiligen Hersteller zu Problemen kommen kann. In diesem Falle hat sich der Kunde direkt mit dem jeweiligen Hersteller in Verbindung zu setzen und um eine Lösung zu bemühen.

Updates welche auf der Testumgebung von Templatestore vorgenommen wurden, werden nach Fertigstellung durch Templatestore innerhalb von 7 Tagen auf das Webspace des Kunden übertragen. Bei Überschreitung dieser 7 Tagen ist Templatestore dazu berechtigt, dem Kunden den genutzten Speicherplatz auf der Testumgebung in Rechnung zu stellen.

Ist der Kunde nicht bei Templatestore gehostet, so liegt es in der alleinigen Verantwortung des Kunden dafür zu sorgen das der Server die Systemvoraussetzungen der genutzten Lösung zu 100% erfüllt. Ebenfalls hat der Kunde eine Serverumgebung zu garantieren, welche Templatestore eine professionelle Aktualisierung ermöglicht. Ist mindestens einer dieser beiden Kriterien nicht erfüllt und Templatestore entsteht dadurch ein Mehraufwand, so ist Templatestore dazu berechtigt diesen Mehraufwand dem Kunden zusätzlich in Rechnung zu stellen.

7. Shop Betreuung

7.1 Paket 1 - Content- / Artikelpflege

Für das Paket 1 - Content- / Artikelpflege gelten die Leistungen, Konditionen und Besonderheiten, welche unter folgendem Link festgehalten wurden, so wie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Überschreitet der Kunde das gebuchte Stunden-Volume, so wird der Mehraufwand gesondert in Rechnung gestellt. Der Mehraufwand kann daher nicht mit anderen Dienstleistungen verrechnet werden.

7.2 Paket 2 - Facebook Betreuung

Für das Paket 2 - Facebook Betreuung gelten die Leistungen, Konditionen und Besonderheiten, welche unter folgendem Link festgehalten wurden, so wie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wenn der Kunde einen speziellen Beitrag hat, der sie / er gerne durch Templatestore auf Facebook veröffentlichen lassen möchte, so hat der Kunde Templatestore alle notwendigen Informationen hierzu mitzuteilen. Dazu gehören beispielsweise Bilder, Texte und sonstige Informationen, die für diesen Beitrag von Relevanz sind.

7.3 Paket 3 - E-Mail Marketing

Für das Paket 3 - E-Mail Marketing gelten die Leistungen, Konditionen und Besonderheiten, welche unter folgendem Link festgehalten wurden, so wie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Kunde hat Templatestore jeweils sämtliche Informationen zum kommenden Newsletter frühzeitig, mindestens jedoch 10 Tage vor dem Versand eines Newsletter zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören die gewünschten Inhalte und allfällige Aktionen. Wir eine Aktion oder Rabatt innerhalb eines Newsletter gewünscht, so hat der Kunde Templatestore die Konditionen inkl. allfällige Rabattcodes zu kommunizieren.

Kommt der Kunde diesen Verpflichtungen nicht nach, so erstellt Templatestore den Newsletter eigenständig nach besten Wissen und Gewissen. Hierfür verrechnet Templatestore eine zusätzliche Aufwandspauschale in Höhe von CHF 82.50 zzgl. MwSt für das eigenständige Zusammenstellen des Inhaltes für den geplanten Newsletter. Nachträgliche Ergänzungen oder Änderungswünsche durch den Kunden werden ebenfalls zusätzlich in Rechnung gestellt.

7.4 Paket 4 - Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Für das Paket 4 - Suchmaschinenoptimierung (SEO) gelten die Leistungen, Konditionen und Besonderheiten, welche unter folgendem Link festgehalten wurden, so wie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

7.5 Paket 5 - Qualitätssicherung (QS)

Für das Paket 5 - Qualitätssicherung (QS) gelten die Leistungen, Konditionen und Besonderheiten, welche unter folgendem Link festgehalten wurden, so wie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

8. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Dieser Vertrag untersteht schweizerischem Recht.

Als ausschliesslichen Gerichtsstand vereinbaren die Parteien das ordentliche Gericht am Sitz von Templatestore.

Templatestore ist darüber hinaus berechtigt, den Kunden beim ordentlichen Gericht an seinem Wohnsitz bzw. Sitz zu verklagen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig oder nichtig sein, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die entsprechende Bestimmung ist durch eine zulässige Bestimmung zu ersetzen, welche dem beabsichtigten Zweck so gut wie möglich entspricht. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des schweizerischen Obligationenrechts.

Letzte Aktualisierung: September 2020

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen